Eine Nacht im Marina Bay Sands

Am 24.01.2018 war es soweit: mein Freund und ich hatten zu unserem Vierjährigen eine Nacht im inoffiziellen Wahrzeichen Singapurs gebucht: dem Marina Bay Sands.

Ein Punkt, den ich von meiner Bucket-Liste streichen kann. Und es hat sich definitiv gelohnt!

Der Check-in dauert ein wenig, es war viel mehr los als erwartet. Netterweise wurden wir vor der normalen Check-in Schlange von einem freundlichen Mitarbeiter abgefangen, der uns zu einer „Premium-Schlange“ brachte, da beim normalen Check-in viele, viele Familien mit mehreren gebuchten Zimmern standen.

Eine Kaution von 200 SGD später erhielten wir unsere Zimmerkarten und damit den Zugang zum Infinity Pool. Unser Zimmer befand sich im 12. Stock auf der Seite, der Skyline. Eine tolle Aussicht hatten wir von unserem Zimmer.

Das Zimmer war geräumig, hatte zwei Einzelbetten (das war so nicht geplant), die aber jeweils so groß waren, das man gut zu zweit in einem der Betten schlafen konnte.

DSCN7122

Das Beste an dem Zimmer waren weder der weiche Teppich, noch das große Bett, die Aussicht auf die Skyline oder die prallgefüllte Minibar. Nein, es war die Dusche! Ich war glatt dreimal duschen :D

Das Zimmer bot alles, was das Herz begehrt.

Aber wir wollten erst einmal das Dach erkunden. Es war sehr zugezogen und die Wolken ließen nichts Gutes voraussagen. Aber die Aussicht vom Skydeck auf Singapur war schon wahnsinnig toll. Indonesien und Malaysia ließen sich erahnen, beim Blick auf das offene Meer. Die Gardens by the Bay waren von dort oben plötzlich nur noch winzig und auch der Singapore Flyer war nur ein kleines Riesenrad da unten.

DSCN7128

Und jetzt nutzten wir unsere Zugangskarte: auf auf und den Infinity Pool begutachten. Durch das Wetter, war dort gar nicht so viel los, wie vermutet. Klar, die Liegen waren alle voll, aber der Pool selbst gar nicht. Positiv: es gibt zwei Hauptbereiche, einen in dem nur Erwachsene baden dürfen und einen Bereich, in dem auch Kinder baden dürfen. Das fand ich überraschend und gut durchdacht. Vom Pool aus hat man die Aussicht auf die Bankgebäude und alles, was sich dahinter befindet. Plötzlich ist alles so klein und die von unten wahnsinnig hoch aussehenden Gebäude sind gar nicht mehr so groß.

DSCN7137DSCN7138

Man kann sich oben Handtücher geben lassen, sodass dem Baden nichts mehr im Wege steht. Ein kleiner Whirlpool ist ebenfalls auf dem Dach vorhanden.

Zu unserer Schande muss ich gestehen, dass wir das Hotel dann nochmals verlassen haben und dann noch in die Mall gegangen sind und uns einen Kuchen im „High Society“ gegönnt haben. Auch der Teeladen war nicht sicher vor uns. Und im Food-Court gab es dann auch noch eine richtige Mahlzeit.

Frisch gestärkt ging es dann zurück in Richtung MBS. Das Wetter war größte Grütze: es schüttete und alles zog sich zu. Na klasse. Also probierte ich erst einmal die Dusche aus. Denn bevor man in den Pool geht, soll man duschen, ist vorgeschrieben. Diese Dusche war der Wahnsinn. Und das Hotel bot neben Shampoo und Duschgel auch noch Conditioner und einen Kamm (und vieles mehr) an. Was für ein Luxus :D

Nach der Dusche huschten wir in unsere Badeklamotten und machten uns bereit im Regen im Pool zu baden. Ein Blick durch unser Panoramafenster verriet uns allerdings, dass es mittlerweile sogar gewitterte. Wir hatten auch einfach kein Glück. Also kein Pool. Stattdessen setzten wir uns mit gedimmten Licht und frisch aufgekochten Tee vor unser Panorama-Fenster und beobachteten das Gewitter. Das Ganze war ziemlich romantisch und viel besser, als auf dem Dach im schlechten Wetter zu stehen. Der Moment war einfach perfekt und der Pool schon wieder vergessen. Der Moment war sogar so perfekt, dass ich die Fragen aller Fragen gefragt wurde. Jetzt bin ich einen Ring reicher. :)

WP_20180124_19_40_19_Pro

Doch auch jeder romantische Moment findet irgendwann sein Ende und wir fuhren ein paar Etagen höher um von innen die Licht- und Lasershow an der Marina Bay Promenade anzuschauen. Aber so ohne die Musik ist das tatsächlich nur halb so beeindruckend. Und als das Gewitter auch endlich nachgelassen hatte, hüpften wir im Nieselregen in den Infinity Pool. Die Aussicht war der Wahnsinn: ganz Singapur leuchtete und dadurch, dass auch noch eine Lichtershow-Woche war, leuchteten auch die Gebäude um die National Gallery herum. Ich konnte gar nicht lang genug auf Singapur starren. So gerne ich auch wieder zurück nach Hause möchte, das war atemberaubend! Für solche Ausblicke und Momente liebe ich Singapur ja doch. Das Wasser war angenehm warm, der Pool war nahezu leer nur der Wind war sehr frisch. Es war großartig und sein Geld allemal wert. Tagsüber ist es vermutlich nicht so kalt, dafür muss man abends im Dunkeln keine Angst vor einem Sonnenbrand haben.

DSCN7111

WP_20180124_21_25_41_Pro

Der Bademeister pfiff hin und wieder mal, wenn ein Kind vom Beckenrand in das Wasser springen wollte, das ist nämlich verboten. Ansonsten war die gesamte Atmosphäre sehr entspannt. Die Party-People waren alle im Cé La Vie, aber davon bekam man im Pool nichts mit.

Als es uns dann doch zu kalt wurde und der Regen wieder etwas stärker wurde, verzogen wir uns zurück auf unser Zimmer. Nochmal fix abduschen und danach wurde der In-Room-Dining-Service ausprobiert. So richtig mit Bestellung über das Zimmer-Telefon (Fun-Fact: Wir hatten neben den Telefonen auf dem Schreibtisch und zwischen den Betten noch ein drittes.. über dem Toilettenpapier-Spender neben der Toilette…) und Zimmerservice, der dann mit einem fahrbaren, ausklappbaren Tisch auf unser Zimmer kam. Diese Burger waren wahnsinnig lecker, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

WP_20180124_23_16_25_Pro

Also saßen wir erneut vor unserem Panorama-Fenster, genoßen das Essen und die Aussicht. Die Minibar plünderten wir nicht, aufgrund der Preise. Aber Achtung: das ist eine elektronische Minibar, die automatisch registriert, wenn ihr etwas rausnehmt. Wann genau etwas als entnommen gezählt wird, wissen wir nicht. Aber damit ist nicht zu spaßen. Und wenn man mit der Angst leben muss, die 3 Whiskys, den Vodka, Gin, Brandy oder sonst was zahlen zu müssen, da man nicht weiß, ob es beim Anschauen schon registriert wurde, kann das ganz schön ungemütlich sein :D Spoiler: Wir mussten nur unsere Cola bezahlen, die wir entnommen haben :D

Das Fernsehprogramm war vielfältig, die Betten recht hart, aber durch die dicken Matratzen super gemütlich (und die Kissen erst!), es gab einen Wasserkocher und eine Tee- und Kaffeeauswahl (sogar entkoffeiniert), verschiedene Gläser für die Getränke aus der Minibar, genügend Handtücher in allen Größen und und und. Der Aufzug ist super schnell (57 Etagen in 44 Sekunden, wenn ich mich richtig erinnere). Check-out ist bis 11 Uhr und da man mit längeren Schlangen rechnen muss, sollte man auch etwas eher am Check-out stehen.

Fazit: Das Marina Bay Sands hält was es verspricht. Es ist sehr angenehm, dass der Pool nicht voller Touristen ist und wirklich nur Hotelgäste zutritt haben. Die Aussicht ist der Wahnsinn, besonders abends und das Hotelpersonal ist immer freundlich und hilfsbereit. Wer also mal die Aussicht genießen möchte, der sollte bei einem Schnäppchen zuschlagen (wir haben zufälligerweise am Black Friday ein Zimmer gebucht und dabei einen guten Preis erwischt. Aber über Geld spricht man ja bekanntlich nicht ;)).

Update Oktober 2018: Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade von Mit Kind im Rucksack zu „Außergewöhnliche Unterkünfte“ teil.

Update November 2018: auf reise-clever.com werden die besten Reise-Blogbeiträge 2018 gesucht. Mit meinem Jakarta Beitrag und diesem Beitrag zu meiner Verlobung im Marina Bay Sands nehme ich an dieser Blogparade teil.

Advertisements

61 Gedanken zu “Eine Nacht im Marina Bay Sands

    1. Liebe Olivia,
      vielen Dank für deinen Kommentar. :)
      Ja, die Aussicht ist der Wahnsinn! Und ich glaube, wenn man keine Wasserratte ist, dann muss man auch nicht zwingend in den Pool.
      Aber es hat sich definitiv gelohnt, das Geld dafür auszugeben.
      Liebe Grüße aus Singapur :)

      Gefällt mir

  1. meine liebe Michelle,
    was soll ich da sagen?! :D

    da ist er also nochmal, dein schönster Moment! kein Wunder, die Fotos vermitteln schon einen so tollen Eindruck – muss in echt so unbeschreiblich gewesen sein! ich glaube MBS steht auf quasi jeder Bucket List, wenn man in den Genuss kommt, nach Singapur zu reisen – oder wie du, dort eine Weile zu Leben :)
    auf meiner steht es jedenfalls auch!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Tina,
      wenn du nach Singapur kommst, dann buch dir wirklich eine Nacht dort. Es war wirklich, wirklich schön :)
      Und wenn du dann auch gutes Wetter hast, dann ist das natürlich noch besser <3

      Gefällt 1 Person

    1. Ja, das habe ich anfangs auch und tue es auch jetzt wieder. Beeindruckendes Gebäude!
      Wenn das Wetter klasse ist, ist die Aussicht natürlich noch schöner :)

      Gefällt mir

  2. Wahnsinn. Ich glaube diesen Traum haben verdammt viele – mich eingeschlossen – mal im Marina Bay Sands zu übernachten und in diesem unglaublichen Infinity Pool zu baden. Ein wahres Träumchen, wirklich.
    Danke, dass du uns daran hast teilhaben lassen.

    Und noch Alles Gute und Herzlichen Glückwünsch zur Verlobung. :) 💕

    Liebe Grüße,
    Isabel

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Isabel, vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ja, ich hatte das MBS vor Singapur so gar nicht auf dem Schirm, muss ich gestehen.
      Aber es ist einfach wirklich beeindruckend und schon ziemlich cool, dort eine Nacht zu verbringen.
      Also wenn du je die Chance hast: nutze sie! :)

      Vielen Dank <3

      Gefällt 1 Person

  3. Erst einmal: herzlichen Glückwunsch!
    Was für ein besonderer Ort für einen Antrag! Wir hatten damals auch überlegt ob wir eine Nacht dort verbringen wollen, uns war es allerdings dann doch zu teuer. Ein bißchen ärgere ich mich schon, aber wir werden sicherlich noch einmal nach Singapur zurück kehren. Dann bleiben wir vielleicht auch mal im MBS!
    Lg Miriam

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank! :)
      Ja, wie gesagt, wir hatten am Black Friday dann ein „Schnäppchen“ erwischt. War halt trotzdem nicht günstig, aber man erlebt sowas ja nicht alle Tage :)
      Liebe Grüße aus Singapur :)

      Gefällt mir

  4. Vorab natürlich „herzlichen Glückwunsch“! Das klingt ja wirklich alles fantastisch – ich darf im Juli ins Marina Bay Sands – und jetzt freue ich mich doppelt auf den Aufenthalt. Wir bleiben zwei Nächte und haben das Hotel auch extra wegen des Pools gebucht … Ich hoffe, dass ich mehr Glück mit dem Wetter habe …
    Lg!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank :)
      Oh, das klingt ebenfalls fantastisch! Ich drücke die Daumen, aber Juli ist ja eigentlich keine offizielle Regenzeit mehr in Singapur.
      Habt ihr auch Frühstück gebucht?
      Liebe Grüße :)

      Gefällt 1 Person

    1. Oh, danke dir, wie lieb :)
      Mal schauen, so schnell hatte ich nicht vor wieder nach Singapur zu kommen.
      Ein halbes Jahr am Stück reicht doch erst einmal :)

      Gefällt mir

    1. In der Bar war ich lustigerweise nicht :)
      Falls du also mal die Möglichkeit hast, dann nimm sie mit.
      Ich habe am Black Friday ein „Schnäppchen“ geschossen :)

      Gefällt mir

  5. Wow, das sieht richtig toll aus! Ein Infinity Pool am Dach und dann noch diese Aussicht – Wahnsinn!
    Und natürlich herzlichen Glückwunsch zur Verlobung! Wünsche euch von Herzen alles Liebe!
    Liebe Grüße
    Julie

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Michelle,
    wie schöööön. Im Marina Bay Sands möchte ich auch gerne einmal nächtigen. Hoffentlich bekomme ich dann auch einen Special Deal. :)
    Alles was du beschreibst klingt toll und ich hätte es ganz genauso gemacht – inklusive Food Court. ;)
    Danke für die Einblicke. ;)

    Viele liebe Grüße
    Kathi

    Gefällt 1 Person

  7. Wie schön! Alles Liebe und Gute für Euch und herzlichen Glückwunsch!

    Und ganz ehrlich, was gibt es schöneres für ein Paar, das das Reisen liebt, sich so einen Ort auszusuchen. Als ich das letzte Mal in Singapur war, gab’s das Marina Bay Sands leider noch nicht, aber da will ich unbedingt mal hin. Danke für Deine vielen Tipps und Fotos.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Barbara,

      danke dir <3
      Das MBS lohnt sich auf jeden Fall. Auch der Pool ist der Wahnsinn, gerade da er nicht von Touristenmassen überlaufen ist.
      Sondern nur von Hotelgästen. Gönn dir das Ganze auf jeden Fall :)

      Gefällt mir

  8. Liebe Michelle,
    gleich zu Beginn gratuliere ich euch herzlich! In so einem Hotel einen Antrag zu erhalten, ist bestimmt doppelt unvergesslich. Hast du keine Fotos von der Dusche gemacht? Die war sicher auch geräumig, könnte ich mir vorstellen. Die Trennung bei den Pools finde ich Klasse. Nicht dass ich Kinder nicht mag, aber manchmal möchte ch einfach ganz ruhig schwimmen…
    Liebe Grüße und
    Alles Gute nochmal!
    Elena

    Gefällt 1 Person

  9. Danke fürs mitmachen bei der Blogparade! Klingt wirklich nach einem aussergewöhlichem Hotel und wenn das dann noch so romantisch endet, super, nochmal Glückwunsch zur Verlobung.

    LG aus Norwegen
    Ina

    Gefällt 1 Person

Mit dem Absenden des Kommentars stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zu. Mehr dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Datenschutz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.