Singapur: Sentosa – Butterfly Park & S.E.A. Aquarium

Sentosa Island: Eine Insel von Singapur auf der man allerlei erleben und ganz schön viel Geld lassen kann: Universal Studios Singapore, S.E.A. Aquarium, Butterfly Park & Insect Kingdom, Dolphin Island, Madame Tussauds.. um nur einige der Attraktionen dort zu nennen. Und wer es entspannter angehen will, der kann natürlich an den Strand fahren und chillen.

Um nach Sentosa zu kommen, gibt es vier Wege: mit dem Bus, mit dem Sentosa Express, mit der Cable Car (Seilbahn) oder zu Fuß. Ich habe mich für den Sentosa Express entschieden. Man zahlt 4 S$ als „Inseleintritt“, mit dem Ticket kann man dann auf die Insel fahren. Die Rückfahrt und Busfahrten innerhalb der Insel sind gratis.

Weiterlesen

Advertisements

Singapur: Gardens by the Bay

Wer sich mal mit Singapur befasst hat, dem sind die Gardens by the Bay und die Supertrees nicht entgangen. Die Gardens by the Bay sind ca. 101 ha groß und sie befinden sich direkt hinter dem weltweit bekannten Marina Bay Sands Hotel. In den Gardens by the Bay befinden sich, neben den Supertrees, noch der Cloud Forest und der Flower Dome, die man gegen Eintritt besuchen kann. Die Gardens by the Bay sind sehr gut mit der MRT (Station Bayfront) erreichbar.

Die Grünfläche selbst hat mich so gar nicht beeindruckt und auch waren die Supertrees am Tag sehr unspektakulär. Doch was sind eigentlich diese besagten Supertrees?

Weiterlesen

Singapur: Arab Street und Hanji Lane

Die Arab Street ist nur einer der vielen verschiedenen Stadtteile von Singapur. In Little India und Chinatown war ich ja bereits. Gestern machte ich mich bei bestem Wetter (Achtung, Ironie!) auf den Weg dorthin um mir das Ganze mal anzusehen. Auch das direkt danebenliegende „Hipsterviertel“ in der Hanji Lane habe ich besucht.

Die Arab Street unterscheidet sich stark von Chinatown und Little India. Es war viel weniger los, ich habe nur wenige Souvenir Shops gesehen, die ich an einer Hand abzählen konnte und es waren kaum Touristen unterwegs. Vielleicht lag es am Wetter, ich weiß es nicht. Aber das war sehr angenehm. In der Arab Street sind viele kleine Geschäfte aneinander gereiht. Besonders viele Restaurants und kleine Eisläden/Bäckereien waren hier vorzufinden. Nicht die typischen Food Courts, die sonst so verbreitet sind in Singapur.

Weiterlesen

Singapur: Haw Par Villa

Haw Par Villa ist ein Park mit über 1000 Statuen chinesischer Legenden, Mythen und Märchen. Erbaut wurde der Park 1937 und wurde innerhalb von zwei Jahren fertig gestellt. Der damalige Name lautete „Tiger Balm Gardens“ unter den man ihn auf einigen Schildern noch finden kann. Außerdem ist es ein riesiges Zuhause für Schildkröten und Fische.

Ich habe mir heute bei bestem Wetter, sonnig und etwas bewölkt und 31 °C, Haw Par Villa vorgenommen und war sehr positiv überrascht. Große und kleine Figuren, kleine Teiche und viele Sitzmöglichkeiten. Die Figuren waren teilweise wetterbedingt etwas beschädigt, die Farbe ist abgesplittert o.ä., aber das machte überhaupt nichts. Der Park ist groß und sehr schön. Man sieht die typischen chinesischen Drachen, Buddha-Figuren, Meerjungfrauen, Pagoden, chinesische Gottheiten.. Ein kleiner Einblick soll euch meine Fotogalerie geben.

Weiterlesen

Singapur: Meine Packliste

Das Auslandssemester im fremden Land steht an und ihr steht vor eurem Koffer und wisst nicht, was ihr braucht? Nun ja, für super kalte Länder oder solche, in denen es Herbst und Winter gibt, kann ich nicht sprechen. Ich kann euch nur meine persönliche Packliste für Singapur (oder allgemein die Tropen) mit auf den Weg geben. Was brauche ich wirklich, was ist überflüssig und was musste ich nachkaufen.

Weiterlesen

Singapur: IKEA, Katzencafe und Merlion

Hallo ihr Lieben!

Es ist wieder Wochenende und ich hab wieder Zeit um einiges zu unternehmen. 🙂 Und das habe ich heute direkt in die Tat umgesetzt.

Nachdem ich in Ruhe ausgeschlafen hatte (ich tendiere an den Wochenenden dazu, bis tief in die Nacht mit Deutschland zu videotelefonieren :D) und einen Joghurt frühstückte, machte ich mich mit Sonnencreme eingeschmiert auf in die Sonne. Als erstes stand tatsächlich IKEA auf meinem Plan. Da ich noch einiges hier an Inventar benötige (das Hostel stellt ja kein Geschirr o.ä.), war das die erste Wahl. Und ich wollte bei IKEA Mittagessen 😀

Weiterlesen

Singapur: Japanese und Chinese Garden

Halli hallo aus dem sehr verregneten Singapur.

Der mehrstündige Gewitter ist vorbei, der Regen plätschert so von den Palmen und ich bin endlich frisch geduscht, hab gegessen und kann entspannen.

Heute bin ich schon um 17 Uhr aus der Uni verschwunden und habe mir als Abendtrip einen Besuch im Japanischen und Chinesischen Garten gegönnt. Und es war sehr schön, auch wenn mitten im chinesischen Garten der Weltuntergang eintrat.

Der Eintritt zu beiden Gärten ist frei. Es gibt Brücken, asiatisch gestaltete Überdachungen, einen Bonsai-Garten, einen Schildkröten-Bereich, die Zwillingspangoden, schöne Brücken, Bambus, Teiche, Pflanzen… es war wirklich sehr, sehr schön. Und super sauber! Lustigerweise kam meine Kamera anfangs nicht mit der Luftfeuchtigkeit klar und jedes Mal war meine Linse beschlagen. Suuuper nervig 😀

Weiterlesen